Zentrum für ästhetisch-plastische Chirurgie

Brustbehandlungen

Ihre Bruststraffung in Köln

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

Ort der Behandlung

Köln [Praxisklinik Haubrichforum am Neumarkt]

OP-Dauer

ca. 2,5 Stunden [je nach Technik/Patienten-Eigenschaften]

Art der Betäubung

Vollnarkose

Klinik-Aufenthalt

postoperative Betreuung über 12 Stunden

Heilungsdauer

2-3 Wochen

Sportunfähigkeit

6 Wochen

Gesellschaftsfähig nach

2 Wochen

Arbeitsunfähigkeit

2-3 Wochen

Anzahl der Termine

2-3

Hinweis: Viele weitere Fragen zum Thema Bruststraffung beantworten wir Ihnen unten in den Häufig gestellten Fragen (FAQ).

Allgemeine Fragen

Bruststraffungen sind eine OP im Bereich der ästhetisch-plastischen Chirurgie
Was versteht man unter einer Bruststraffung?

Bei einer Bruststraffung (auch Mastopexie) handelt es sich um einen operativen Eingriff. Bei diesem wird überschüssige oder schlaffe Haut an der Brust entfernt und – wenn gewünscht – ein Implantat eingebracht. Im Gegensatz zu einer Brustverkleinerung wird bei einer Bruststraffung kein Gewebe (z.B. Eigenfett) entnommen, sondern lediglich die Haut gestrafft.

Aufgrund der hohen Individualität der Patienten variiert dieser Eingriff stark in der Umsetzung. So gibt es bei einer OP Unterschiede…

  • … bei der verwendeten Schnitttechnik.
  • … beim Umfang der Hautreduktion.
  • … bei Lage, Größe und Form der Brustimplantate (wenn gewünscht).

 

Bei einem Beratungsgespräch hört sich Med. Dr. (TR) Savas Uckunkaya, der den Eingriff durchführende Chirurg, Ihre Wünsche an. Im Anschluss wird von ihm ein Plan für die Operation erstellt, der für Sie das bestmögliche Ergebnis garantiert.

Wichtiger Hinweis: Bei allen OP-Varianten wird in unserer Praxisklinik eine lang anhaltende Formstabilität durch die Modellierung eines inneren BHs gewährleistet. Der innere BH besteht aus einem Teil der überschüssigen Haut. Diese ( Corium= elastischer kollagener Faserbündel) wird nicht entfernt, sondern als Stütze für die Brust genutzt. Die Brustdrüse wird bei dieser nachhaltigen Methode weiter nach oben verschoben und zukünftige Brüste moduliert.

Wem hilft eine operative Bruststraffung?

Gewichtsschwankungen, Schwangerschaften, Stillphasen und allgemeine Alterungsprozesse führen zu einer veränderten Elastizität der Haut und des Bindegewebes. Somit kommt es häufig auch zu einer Beeinträchtigung des Aussehens und der Form der Brust.

Ist noch ausreichendes Brustvolumen vorhanden, aber eine stärkere Erschlaffung eingetreten, genügt es, durch eine Bruststraffung die Brustform und Brustposition zu modellieren.

Hat sich das Brustvolumen im Laufe der Jahre verringert, besteht die Möglichkeit dieses mit einem Brustimplantat in Kombination mit einer Bruststraffung zu formen.

Welche Narkoseformen gibt es bei einer Bruststraffung?

Die Bruststraffung wird in unserer Premium-Praxisklinik in Köln in Vollnarkose durchgeführt. Dadurch können wir in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Anästhesie eine optimale Schmerztherapie garantieren.

Diese Schmerztherapie beginnt bereits in der Vorbereitung der Operation und wird postoperativ in unseren Praxisräumen fortgesetzt. Dies erlaubt, dass unsere Patientinnen nach einem kurzen postoperativen Aufenthalt von einem Tag, unsere Praxisklinik ohne große Schmerzen verlassen können.

Was kostet eine Bruststraffung?

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen dürfen an dieser Stelle keine Angaben zu Preisen oder Kosten der Mastopexie veröffentlicht werden. Verbindliche und seriöse Kostenaussagen sind auch erst nach einer persönlichen Beratung möglich. Gerne beantworten wir erste Fragen vorab via E-Mail oder telefonisch (0221/2037426).

Fragen zur Vorbereitung der Bruststraffung

Vorbereitung einer Frau auf eine Bruststraffung in Köln

Wie bereitet man sich auf eine Bruststraffung vor?

Sie werden von unserem Team im Vorfeld genau auf den Eingriff vorbereitet. Zu dieser Vorbereitung zählen unter anderem die Einnahme oder das Absetzen bestimmter Medikamente, Verhaltensregeln bezüglich des Essens und Trinkens. Durch das Einhalten dieser Anweisungen können Sie einen positiven Einfluss auf den Verlauf der Operation und den Heilungsprozess nehmen.

Allgemein empfehlen wir vor jeder Brustoperation – egal, ob Brustverkleinerung, Bruststraffung oder Brustvergrößerung - die Durchführung einer Ultraschall-Untersuchung der Brüste und/oder eine Mammographie. Dies ist abhängig von Ihrem Alter, dem Zeitpunkt der zuletzt durchgeführten Vorsorgeuntersuchung oder evtl. familiärer Vorbelastungen.

Fragen zur Vorbereitung einer Bruststraffung

Bruststraffungen in Köln

Wie kann ich mich auf eine Brustvergrößerung vorbereiten?

Sie werden im Vorfeld genau auf den Eingriff vorbereitet. Zu dieser Vorbereitung zählen unter anderem die Einnahme oder das Absetzen bestimmter Medikamente, Verhaltensregeln bezüglich des Essens und Trinkens. Durch das Einhalten dieser Anweisungen können Sie einen positiven Einfluss auf den Verlauf der Operation und den Heilungsprozess nehmen.

Allgemein empfehlen wir vor jeder Brustoperation – egal ob Brustverkleinerung, Bruststraffung oder Brustvergrößerung - die Durchführung einer Ultra-Schall-Untersuchung der Brüste und/oder eine Mammographie. Dies ist abhängig von Ihrem Alter, dem Zeitpunkt der zuletzt durchgeführten Vorsorgeuntersuchung oder evtl. familiärer Vorbelastungen.

Verhalten nach der OP & Risiken

Beratungssituation vor einer Bruststraffung
Was muss ich nach einer Brust-Vergrößerung beachten?

Sie müssen ab OP-Ende und für ca. 6-8 Wochen einen Spezial-Büstenhalter (BH) mit einer speziellen Bandage tragen (Stuttgarter Gürtel).

  • Drainagen, die zur Absonderung von Wundflüssigkeiten dienen, werden in der Regel am nächsten Tag schmerzfrei entfernt.
  • Aufgrund unserer speziellen, ästhetischen Klebe-Naht-Technik entfällt eine Fadenentfernung.
  • Die Brust ist in den ersten Tagen nach der Operation geschwollen und die Haut kann etwas verfärbt sein.
  • Durch die Dehnung des Gewebes können besonders die Brustwarzen sehr berührungsempfindlich sein, was jedoch ab der vierten Woche und bis zur sechsten Woche abklingt.
  • Nach einer Brustvergrößerung werden die Narben in der Regel im Laufe der Zeit heller und unauffälliger.
  • Auf schwere körperlicher Arbeit, Sport und Saunagänge muss in den ersten 6 Wochen nach der Operation verzichtet werden. Zudem wirken sich Rauchen und Alkoholgenuss während der Heilungsphase negativ auf das Ergebnis aus und sollten eingestellt werden.
Welche Risiken gibt es bei einer Brustvergrößerung?

Wird die Brustvergrößerung durch einen erfahrenen und qualifizierten Schönheitschirurgen durchgeführt, sind Komplikationen in der Regel sehr selten. In vereinzelten Fällen kann es jedoch zu einer der folgenden Komplikationen kommen:

  • Kapselfibrose (Verhärtung des Gewebes rund um das Implantat)
  • Nachblutungen
  • Wundheilungsstörungen
  • Form- und Volumenasymmetrien
  • Herabsetzung der Sensibilität an den Brustwarzen
  • Narbenhypertrophie (Überproduktion von Bindegewebsfasern an der Narbe)

Die Stillfähigkeit muss durch eine plastisch-ästhetische Brustvergrößerung nicht beeinflusst werden (siehe Methoden). Ihre Krebsvorsorge-Untersuchung ist auch nach der Brustvergrößerung mit einer Mammographie, Ultraschalluntersuchung oder Kernspintomographie gut und problemlos möglich. Sie sollten jedoch Ihren behandelnden Arzt über die geplante Brustvergrößerung in Kenntnis setzten.

Termin-Vergabe

Wie kann ich einen Termin bei Ihnen machen?

Unsere Informationen haben Sie überzeugt und Sie möchten einen Termin für eine OP oder Behandlung in unserer Premium-Klinik machen. Dann setzen Sie sich jetzt mit uns in Verbindung. Auf unserer Kontaktseite finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten. Unser freundliches Praxis-Team freut sich auf Ihren Anruf oder Ihre Mail und wird alles tun, Ihnen Ihren Wunschtermin zu ermöglichen.

Zentrum für plastisch ästhetische Chirurgie
Praxisklinik Haubrichforum Köln

Copyright © Med Dr. TR. Savaş Uçkunkaya 2021 - Alle Rechte vorbehalten