Fettabsaugung

Liposuktion/Liposkulptur

Liposuktion eignet sich vor allem dazu hartnäckige überschüssige Fettdepots zu entfernen, die trotz Sport und gesunder Ernährung zurückbleiben.

Die Fettabsaugung / Liposkulptur

 

Einer der häufigsten Eingriffe in der Ästhetisch Plastischen Chirurgie ist neben der Brustchirurgie die Fettabsaugung, die auch unter den Synonymen Liposkulptur und Liposuction bekannt ist. Mit Hilfe einer Fettabsaugung können definierte Fettpolster gezielt und schnell entfernt werden. Die Fettabsaugung ist jedoch kein Eingriff, der eine Diät zur Gewichtsreduktion ersetzen kann, sondern eine Methode, lokale Fettdepots zu entfernen, die auf Diät oder sportliche Aktivitäten nicht ansprechen. Dieser Eingriff kann dazu beitragen, Ihre Körperkontur zu unterstreichen und so zu verbessern.

 

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Erwartungen konkretisieren, damit wir zusammen, die von Ihnen gewünschten Ziele erreichen können. In diesem Zusammenhang ist das persönliche Aufklärung- und Beratungsgespräch sehr wichtig . Zudem sollen Ihnen die nachfolgenden Informationen das Verständnis für das operative Vorgehen erleichtern, Sie über mögliche Komplikationen aufklären und Ihnen ein Bild davon vermitteln, mit welchem postoperativen Ergebnis Sie rechnen können.

 

 

Anwendungsgebiete für eine Fettabsaugung

 

Wangen, Kinn, Nacken

Oberarme

Bauch

Taille

Hüften

Gesäß

Oberschenkel

Knie

Unterschenkel

Knöchel

Indikationen für eine Fettabsaugung

 

Die Fettabsaugung ist eine ideale Methode, um bei normalgewichtigen Patienten überschüssiges Fett in Problemzonen zu reduzieren und zu formen.

 

Beispiele für diese s.g. Problemzonen sind individuell und vielseitig. Bei Frauen sind dies häufig Reiterhosen und die Knie. Für viele Männer entwickelt sich die Taille mit zunehmendem Alter zur Problemzone. Männer können auch eine Männerbrust, Gynäkomastie, entwickeln. Handelt es sich hierbei um überschüssiges Fettgewebe, kann dieses im Rahmen einer Fettabsaugung entfernt werden.

 

Aber auch eine Liposkulptur hat ihre Grenzen. Eine feste und elastische Haut ist vorteilhaft, um ein gutes Ergebnis zu erreichen. Eine zusätzliche Korrektur durch Entfernen eines Hautüberschusses kann bei sehr lockerer Haut notwendig werden.

 

Cellulitis wird durch eine Liposkulptur wesentlich verbessert, wenn keine starke Reduktion des Volumens geplant ist oder keine extrem lockere Haut vorliegt.

 

 

Planung einer Fettabsaugung

 

Während der Erstuntersuchung werden wir Ihre Hautbeschaffenheit prüfen und festlegen, welche Fettdepots für die Liposkulptur geeignet sind. Danach werden Sie über alternative Möglichkeiten, z.B eine Straffung, zur Verbesserung der Körperkontur aufgeklärt. Zusätzlich werden Ihnen Kombinationsmöglichkeiten anderer Eingriffe vorgeschlagen, um die von Ihnen bestimmten Ziele zu realisieren.

 

 

Kombinationsmöglichkeiten mit einer Fettabsaugung

 

Facelift

Halsstraffung

Oberarmstraffung

Bauchdeckenstraffung

Oberschenkelstraffung

Durchführung der Operation

 

Die zu behandelnde Problemzone wird mit einer sog. Tumeszenz-Lösung unterspritzt und dient der Gewebeauffüllung. Diese Spezialflüssigkeit erleichtert die Fettabsaugung. Unter Anwendung der Vibrationsliposuktion wird dann das Fettgewebe mobilisiert und gezielt abgesaugt. Durch dieses Verfahren kann ein optimales und natürliches Resultat erzielt werden. Am Ende des Eingriffs wird Ihnen eine Kompressionshose angelegt. Sie ist wichtig für den Heilungsprozess und die Erreichung des optimalen Behandlungsergebnisses. Häufig ist nach dem Eingriff ein kurzer Klinikaufenthalt notwendig oder sinnvoll. Dies wird ausführlich während eines persönlichen Beratungsgesprächs mit Ihnen besprochen.

 

 

Narkoseformen bei der Fettabsaugung

 

Eine Fettabsaugung/ Liposkulptur kann schmerzfrei sowohl unter örtlicher Betäubung in Kombination mit einem Dämmerschlaf/Analgosedierung, als auch unter Allgemeinnarkose durchgeführt werden. Die gewählte Narkose hängt von Ihren persönlichen Wünschen, sowie vom Ausmaß des Eingriffs ab.

 

 

Vorbereitung auf eine Fettabsaugung

 

Sie werden im Vorfeld genau auf den Eingriff vorbereitet. Zu dieser Vorbereitung zählen unter anderem die Einnahme oder das Absetzen bestimmter Medikamente, Verhaltensregeln bezüglich des Essens und Trinkens.

 

Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, Nieren- oder Lebererkrankungen, Gerinnungsstörungen, Medikamenteneinnahme wie Aspirin, Marcumar oder Cortison, aber auch spezifische Lebensgewohnheiten wie Rauchen und regelmässiger Alkoholgenuss müssen mit dem Arzt besprochen werden.

 

Durch das Einhalten dieser Anweisungen können Sie einen positiven Einfluss auf den Verlauf der Operation und den Heilungsprozess nehmen.

 

 

Verhaltensmaßnahmen und Ablauf unmittelbar nach dem Eingriff

 

Nach der Liposkulptur treten normalerweise keine großen Schmerzen auf, sondern eher das Gefühl eines starken Muskelkaters.

Die Haut über den abgesaugten Gebieten kann sich zeitweise taub und bei Berührung unangenehm anfühlen.

Diese Sensibilitätsminderung bildet sich in der Regel wieder vollständig zurück.

Die Fäden an den kleinen Hautschnitten werden in der Regel nach 6 Tagen entfernt.

Ihre Kompressionshose bzw. die Kompressionsbandagen müssen ca.3-6 Wochen getragen werden. Falls die Liposkulptur im Gesichtsbereich durchgeführt wurde, ist die Kompressionsbandage etwa 10 Tage zu tragen.

Nach einer Fettabsaugung am Körper oder den Gliedmaßen, können Sie sich normal bewegen, sollten aber sportliche Aktivitäten 6 Wochen vermeiden.

Risiken bei einer Fettabsaugung

 

Wird der Eingriff durch einen erfahrenen und qualifizierten Ästhetisch Plastischen Chirurgen durchgeführt, sind Komplikationen in der Regel sehr selten und unbedeutend. Die Plastisch Ästhetische Praxisklinik Dr. Savas Uckunkaya hat mehr als 20 Jahre Erfahrung vorzuweisen. Durch diese langjährige Erfahrung, die Anwendung moderner Techniken und ihre Weiterentwicklung können wir die Operationsrisiken minimieren, das ästhetische Ergebnis deutlich verbessern, die Schwellungen und Schmerzen in der postoperativen Phase reduzieren. Der Einsatz modernster, feiner Spezialinstrumente, das Beachten strenger Sterilisationsvorschriften und die Erfahrung legen den Grundstein für einen positiven Behandlungsverlauf. Die Narben nach einer Liposuction sind sehr klein und unauffällig. Sollten in seltenen Fällen leichte Unebenheiten entstehen, können diese korrigiert werden.

 

 

Kosten

 

Die Kosten der Behandlung werden nach zeitlichem Aufwand, der Narkoseform und einer evtl. Kombination mit anderen Eingriffen berechnet. Zudem sind die Kosten davon abhängig, ob der Eingriff ambulant oder stationär erfolgt.

 

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen dürfen an dieser Stelle keine Kostenangaben veröffentlicht werden. Verbindliche Kostenaussagen sind aber auch erst nach einer persönlichen Beratung möglich. Gerne beantworten wir erste Fragen via eMail oder telefonisch.

 

Kontakt >

 

 

Vorher-Nachher Bilder

 

Der deutsche Gesetzgeber hat zum 01.04.2006 die Gesetzeslage geändert. Durch diese Gesetzesänderung fallen plastisch ästhetische Behandlungen unter das Heilmittelwerbegesetz (HWG). Dies bedeutet, dass nach § 11 Nr. 5 b) HWG eine bildliche und vergleichende Darstellung des Körperzustandes oder des Aussehens vor und nach der Anwendung außerhalb der eigenen Praxisräume untersagt ist. Es ist uns jedoch rechtlich möglich, Ihnen im Zuge eines persönlichen Beratungsgesprächs zu Informationszwecken Vorher-Nachher-Bilder zu zeigen.