Wangenkorrektur

Unter Rückgriff auf verschiedene Methoden lassen sich Wangenkonturen modellieren. Sei es zur Unterstreichung bereits vorhandener Konturen, oder zur Auffüllung eines Gewebeschwundes um dem Gesicht wieder Volumen zu geben.

Möglichkeiten einer Korrektur der Wangen

Das Unterspritzen ist eine Möglichkeit des Aufbaus der Wangen. Als Füllmaterialien verwenden wir biosynthetische, abbaubare Volumenfiller. Zu diesen zählen Hyaluronsäure oder Radiesse®, die keine allergischen - oder Fremdkörper Reaktionen verursachen.

Da diese Materialien resorbierbar sind, ist meist eine Wiederholung nach ca. einem 3/4 Jahr notwendig.

Eine weitere Methode ist die Lipofüllung, die Unterspritzung mit Eigenfett. Dieser Eingriff muss im Operationssaal unter hochsterilen Bedingungen durchgeführt werden, postoperativ kann es zu einer längeren Schwellungsphase kommen. Es ist sehr unterschiedlich, wie viel Prozent des unterspritzten Fettgewebes vom Körper angenommen wird. Diese Behandlung kann jedoch wiederholt werden. Wird das Fettgewebe an der gewählten Stelle im Körper angenommen, bleibt es längere Jahre erhalten.

Das operative Wangenlift oder Mittelgesichtslifting mit Blepharoplasik bietet eine weitere Möglichkeit der Wangenkorrektur.

Kosten

Die Kosten der Behandlung werden nach zeitlichem Aufwand, der Narkoseform und einer evtl. Kombination mit anderen Eingriffen berechnet. Zudem sind die Kosten davon abhängig, ob der Eingriff ambulant oder stationär erfolgt.

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen dürfen an dieser Stelle keine Kostenangaben veröffentlicht werden. Verbindliche Kostenaussagen sind aber auch erst nach einer persönlichen Beratung möglich. Gerne beantworten wir erste Fragen via eMail oder telefonisch.

Kontakt >

Vorher-Nachher Bilder

Der deutsche Gesetzgeber hat zum 01.04.2006 die Gesetzeslage geändert. Durch diese Gesetzesänderung fallen plastisch ästhetische Behandlungen unter das Heilmittelwerbegesetz (HWG). Dies bedeutet, dass nach § 11 Nr. 5 b) HWG eine bildliche und vergleichende Darstellung des Körperzustandes oder des Aussehens vor und nach der Anwendung außerhalb der eigenen Praxisräume untersagt ist. Es ist uns jedoch rechtlich möglich, Ihnen im Zuge eines persönlichen Beratungsgesprächs zu Informationszwecken Vorher-Nachher-Bilder zu zeigen.