Männerbrust

Gynäkomastie

Die Männerbrust bzw. Gynäkomastie bedeutet eine Vergrößerung der männlichen Brust. Es wird Fett- bzw. Drüsengewebe und in seltenen Fällen überschüssige Haut entfernt um eine maskulinere Brust zu erhalten.

Korrektur der Männerbrust

Die Männerbrust bzw. Gynäkomastie bedeutet eine Vergrößerung der männlichen Brustdrüsen. Häufig ist die Vergrößerung der Brustdrüsen bei Heranwachsenden einseitig, bei einem Drittel der Betroffenen aber auch beidseitig. Oft wird dies von Schmerzen begleitet. Handelt es sich bei dem hypertrophischen Gewebe in der Brust um Fettgewebe, so liegt eine Pseudogynäkomastie vor.  Liegt eine Drüsengynäkomastie vor, kann eine chirurgische Entfernung der Brustdrüsen vorgenommen werden. Bei der Pseudogynäkomastie ist in der vergrößerten Brust überwiegend Fett eingelagert. Eine Fettabsaugung/Liposkulptur ist hier die Therapie der Wahl, um ein optimales ästhetisches Ergebnis zu erzielen. Der Eingriff dauert ein bis zwei Stunden und erfolgt ambulant, da in der Regel kein stationärer Aufenthalt notwendig ist. Sollten Sie jedoch eine Übernachtung wünschen, so besteht natürlich die Möglichkeit einer stationären Betreuung bei uns.

Vor einer Behandlung sollte bei jeder Gynäkomastie eine diagnostische Untersuchung der Brustdrüsen erfolgen, um ein Mammakarzinom ausschließen zu können.

Lesen Sie mehr >